Fechtschule |Swerttragil| Fechtschule für das Fechten mit mittelalterlichen Waffen

Codex Belli

Der Codex Belli wurde meines Wissens nach erstmals durch die so genannte Kämpferliste im Jahr 2002 verfasst und ist wohl das bekannteste Kampfsystem im Bereich des Fechtens mit mittelalterlichen Waffen im Halbkontakt.

Bis 2002 waren die Regeln – soweit mir bekannt ist – nur mündlich weitergegeben worden.

Die Ursprünge stammen aus den Regeln des „Reenactment Combat Fight“, die von dem Briten Colin Richards entwickelt wurden. Das erklärt auch die Nähe zu den in England genutzten und weit verbreiteten Regeln.

Der Codex Belli 2002 wurde von der Kämpferliste nicht weiter entwickelt. Ob es die Kämpferliste noch gibt, ist mir nicht bekannt. Es war jedenfalls lange ruhig um den Codex Belli.

Seit einiger Zeit scheinen sich einige erfahrene Leute um die Weiterentwicklung des Codex zu kümmern. Auf der Homepage der Interessen-Gemeinschaft Heerlager ist der Codex Belli 2010 zu finden, der in dieser Form bis zum 01.05.2015 festgesetzt ist.

Eine gute Sache, wie ich finde.